Die Alands

Unberührte Natur, Sauna und finnische Sehnsucht

Segeln
Wandern

Kunst & Kultur

Sommer

Ein Segeltörn durch eine wildromantische und recht unbekannte Inselwelt.

Zwischen Schweden und Finnland wartet ein einzigartiges Inselarchipel auf Dich: Die Alands – Viele unberührte Buchten. Einsame Momente in einer bezaubernden Natur. Offene Menschen. Begreifbare Geschichte von den Wikingern bis hin zur alten Seefahrt wie vor 100 Jahren. Und dazu Zeit für Körper und Seele in der original finnischen Sauna – garniert mit einem Schuss „finnischer Verrücktheit“: Dein Sprung ins kühlende Meer mit einer finnischen Tradition zur Belohnung Deines Mutes.

Gesegelt(e)
80
Seemeilen (NM)
Strecke
148
Kilometer
Gut zu wissen

Rödhamn - auch der Rote Hafen genannt - ist eine Perle am äußersten Ende des Meeres gelegen und nur 10 Seemeilen von Mariehamn entfernt. Diese einzigartige Idylle erwartet Dich mit wunderschöner Natur und spannender Geschichte. So ist die Insel bereits seit Hunderten von Jahren ein geschützter Nachthafen für Seeleute.

So wie dieser Hafen gibt es viele kleine Naturhäfen auf den Alandinseln. Gemütliche Sitzgruppen laden abends oder am Frühen Morgen dazu ein, mit den Nachbarn vom Steg gemeinsam zu Essen und sich über die Reiseroute auszutauschen. Auch kleine Feuerplätze und Grillplätze bieten die Möglichkeit mit den anderen Inselbesuchern im Licht der Flammen ins Gespräch zu kommen. Und vom höchsten Punkt der Insel hast Du einen schönen Blick über die Schärenlandschaft der Alands.

Mehr erfahren
Gesegelt(e)
107
Seemeilen (NM)
Strecke
198
Kilometer
Gut zu wissen

Bomarsund war einst eine stolze Festung, die der Zar von Russland erbauen ließ, um den Seeweg von Finnland nach Schweden zu kontrollieren. Im Zuge des Krimkrieges zerstörten französische Kriegsschiffe 1854 diese Anlage. Seither ist es eine Ruine, die erhaben über die Landschaft wacht.

Die Geschichte der Alandinseln ist turbulent und seit der Zeit der Wikinger wichtiger Zwischenstopp für Handelsleute auf dem Weg von Deutschland oder Dänemark nach Estland (Tallin) und Russland. Wir besuchen einige gut erhaltene Zeitzeugen und tauchen in das verwegene Leben der Wikinger ein.

Mehr erfahren
Gesegelt(e)
160
Seemeilen (NM)
Strecke
296
Kilometer
Gut zu wissen

Sauna und Finnland sind zwei untrennbare Worte – gibt es doch in ganz Finnland mehr Saunen als Einwohner.

Auch auf den Alands kannst Du die Original finnische Saunatradition genießen mit einem Sprung ins kühle und erfrischende Nass nach dem Schwitzen. Eine Wohltat für Gesicht und Körper und dank der romantischen Umgebung erholen sich Geist und Seele gleichermaßen.

Sei dabei und genieße die unvergessliche Zeit am Wasser. In diesen Momenten verstehst Du die finnische Sehnsucht.

Mehr erfahren
Gesegelt(e)
307
Seemeilen (NM)
Strecke
568
Kilometer
Gut zu wissen

Tauche in die Zeit der alten Seefahrt ein. Absolut authentisch, denn es erwartet Dich eines der größten und schönsten Museen: Einer der größten Lastensegler seiner Zeit. Die neue Ausstellung auf 3 Decks versetzt Dich zurück in die 1930er Jahre und nimmt Dich mit auf eine fiktive Weltumseglung. Du siehst der Besatzung über die Schulter und nimmst am Leben an Bord teil. Eine Klanguntermalung erzeugt Atmosphäre und macht das Geschehen lebendig.

Wenn Du dann auf Deck am Steuerrad stehts schlägt nicht nur Dein Seglerherz höher - Du bist jetzt mittendrin auf der Reise von von Mariehamn nach Port Victoria in Südaustralien. Und wenn Du nicht aufpasst, wird Dir ein Segel in die Hand gegeben, das im Sturm zerrissen wurde. Du musst es nun wieder reparieren.

Nach solch einem Tag wird Dir unsere Yacht sehr klein vorkommen, obwohl Sie 14m lang ist.

Auch im Osthafen von Mariehamn gibt es viel Seefahrtsromantik zu entdecken. Hier ist eine Bootsbauschule zu Hause, welche den jungen Menschen das klassische Handwerk des Bootsbaus mit Holz vermittelt.

Mehr erfahren

Dein Segeltörn auf einen Blick!

Mit 382 gesegelten Seemeilen oder ca. 706 Kilometer ist die Tour: „Aland – unberührte Natur, Sauna und finnische Sehnsucht“ ein Segeltörn wie aus dem Bilderbuch. Entspanntes, tideunabhängiges Segeln durch das Inselarchipel der Alands. Relaxen und chillen mit traumhaften Sonnenuntergänge zur „Blauen Stunde“ in unbekannten Naturhäfen. Saunieren nach finnischer Tradition. Sowie segeln auf dem offenen Meer mit einer traumhaften Privatyacht. Wer kann da schon Nein sagen?

Gut zu wissen

Teilnehmerzahl

03 – 07 Personen

Anforderung

keine (Seepferdchen)

Hinweise zur Koje

Kabinen werden gleichgeschlechtlich belegt, wenn Einzelpersonen sich nicht kennen

Was ist mitzubringen

Regenfeste Bekleidung und ein gepackter Seesack (siehe Download Packliste)

Reisezeit

29.8. bis 12.9.2021,
2022 auf Anfrage

Gesamte Reiseroute

Gesegelt(e) 382 Seemeilen (NM) oder ca. 706 Kilometer

Ein Inselparadies wie aus dem Bilderbuch

Was Du über die Alands wissen musst

Die Alands sind eine Inselgruppe zwischen Schweden und Finnland. Politisch gehören Sie zu Finnland aber die Amtssprache ist schwedisch. Die gemischte Kultur beider Nationen ist einzigartig, spannend und hat viel zu erzählen. Von den Kämpfen der Wikinger bis hin zu abenteuerlichen Weltumsegelungen aus der alten Seefahrerzeit. Der Aländer ist autonom, offen und geprägt von herzlicher Gastfreundschaft!

Diese aländische Gastfreundschaft erlebst Du ganz besonders im „roten Hafen“ von Rödhamn. Eine Idylle nur 10 Seemeilen von Mariehamn entfernt. Seit Hunderten von Jahren ist die Insel ein geschützter Nachthafen für Seeleute. Heute ist Rödhamn ein beliebter Treffpunkt für Bootsfahrer aus Ost und West, aber auch für die Aländer selbst. Die Lage ist ausgezeichnet, die Berge geben Windschatten und die Ankerbasis ist prima.

Hier erwartet Dich eine lange Reihe von Piers und wie bereits erwähnt der herzliche Empfang vom Gastpaar Anette und Christian, die in dem gemütlichen Café leben, indem hausgemachte Leckereien und leckere Getränke serviert werden.

Mit vielen tausenden Inseln sind die Alands wie der Stockholmer Schärengarten ein unendliches Wasserlabyrinth. Rundgeschliffene Felsen wechseln sich ab mit wildromantischer Botanik und faszinierender Mikrofauna. Es erwartet Dich eine wundervolle und recht unbekannte Natur mit vielen Buchten zum Ankern.

Wenn Du Stille und Einsamkeit liebst, sind die Alands der richtige Ort für Dich. Aber wirklich einsam bis Du eigentlich nie – denn unzählig viele Tiere beobachten Dich: im Wasser, an Land und aus der Luft.

Mariehamn ist die Haupstad des Inselarchipels.  Hier ist es lebendig, aber nicht hektisch. Die Kultur der Aländer ist geprägt von der Seefahrt und vom Fischfang.  Ein kulturhistorischer Höhepunkt ist die Besichtigung der Pommern, eine Viermastbark und einer der größten Lastensegler aus den 1930er Jahren. Die interaktive Ausstellung und das mächtig prächtige Schiff sind sehr zu empfehlen.

Aber auch Spaziergänge auf spannenden Trampelpfade über die wildromantischen Inseln sind unvergessliche Momente, die Dich die Verbundenheit von uns Menschen zur Natur spüren lassen.

Unser Weg zu den Alandinseln führt durch die Stockholmer Schären. Da stellt sich vielleicht die Frage was schöner ist:  Der  Weg oder das Ziel? Wir sind überzeugt, beide Regionen garantieren Dir viele schöne Augenblicke mit traditionellem „Insel-Hopping“. Denn mit einem Segelboot von Insel zu Insel zu gelangen ist in diesem Inselparadies nicht nur die klassische Art der Fortbewegung, sondern auch die Schönste.

Wann bist Du bereit Dein persönliches „Insel-Hopping“ in einem der schönesten Segelreviere zu erleben? Wir begleiten Dich und bereiten Dir einen traumhaften Segeltörn, den Du Dich schon immer gewünscht hast.

Um Dich bereits so richtig einzustimmen, kannst Du Dir die beiden Videos anschauen: Visit Aland von David Lundberg, das wir mit freundlicher Genehmigung auf unserer Seite veröffentlichen dürfen, sowei ein Flug über die idyllische Insel Rödhamn mit fantastischen Aufnahmen, die Lust auf Mee(h)r machen.

Alles dabei

Das Leben an Bord

Auch wenn Segeln ein Sport ist, so soll es Urlaub bleiben. Selbst wenn ein Tag recht sportlich werden kann. Wir beginnen den Tag gemütlich. Ein gemeinsames und ausgiebiges Frühstück ich wichtig für einen guten Start in den Tag.

Gegen 10:00 Uhr wird alles zum Ablegen vorbereitet und bevor es losgeht, treffen sich alle auf Deck und der Segeltag wird besprochen. Was ist das Ziel und wie wird unser Kurs sein? Wenn das Ablege-Manöver besprochen ist, kann es losgehen.

Wir sind ca. 4-5 Stunden aktiv auf dem Wasser. Sollte mal ein längerer Weg notwendig sein wollen wir aber spätestens nach 8 Stunden ankommen.

Für die Mittagspause empfehlen wir einen kleinen Snack und zum Abend hin wird wieder gekocht. Bei schönem Wetter können wir auf Deck essen und die Abendstimmung genießen.

In Skandinavien dauern die Sonnenuntergänge besonders lang und das Farbspiel wirkt meditativ auf uns Menschen. Der Schwede nennt es die „blaue Stunde“.

Zahlen, Daten und Fakten!

Alles, was Du für Deine Tour wissen musst. Von den Jahreszeiten über die genaue Programm-Beschreibung der kompletten 7 oder 14 Tage bis hin zu Deiner Investition. So bist Du bestens vorbereitet.

Jahreszeiten

Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter. Die nahezu unberührte Natur der Alands kennt keine Jahreszeiten. Skandinavien und insbesondere die Schären und die Alands bieten zu jeder Jahreszeit einen anderen Reiz. Welche Jahreszeit passt zu Dir? Informiere Dich.

Reize der Jahreszeiten entdecken

Die Alands und die Stockholmer Schären im Wandel der Jahreszeiten

Natürlich ist der Sommer, die beliebteste Reisezeit an der Ostsee. Aber es gibt noch viel mehr Tage, an welche es sich lohnt, diese Region zu bereisen

Frühjahr:

Die Tage und die Sonnenuntergänge sowie Aufgänge werden immer länger und die Menschen vor Ort immer fröhlicher. In der Natur beginnt ein Wettlauf wer an schnellsten und am schönsten sich der Sonne entgegenstreckt. Das Frühjahr ist kurz, aber sehr intensiv. Nur die Winde sind noch etwas schwach und für Segelanfänger eine gute Möglichkeit zu üben. Wer baden möchte muss mutig sein, um das kalte Wasser genießen zu können. Für die Kleidung empfehlen wir Zwiebeltechnik. In der Regel ist es noch frisch um die 14 Grad, aber wenn die Sonne rauskommt und Du an einem Windgeschützen Platz sitzt wirst Du ins Schwitzen kommen.

Sommer:

Fast Ohne Worte… das besondere ist die Vorfreude auf diese Jahreszeit. Nach so vielen kurzen Tagen nun endlich wieder Sonne fast rund um die Uhr. Wer Glück hat und ein Middsommerfest egeal ob in Schweden, Finnland oder Estland miterleben kann der wird verstehen welch enge Verbindung diese Menschen zur Natur haben und pflegen. Im Spätsommer wird die Ostsee immer wärmer und auch für die Warmduscher ist jetzt die richtige Zeit sich mal abzukühlen. Die Winde sind noch leicht nehemn aber an Stärke zu. Sportliches Segeln wird immer öfter möglich sein. Auch kann Regen oder ein kurzes Gewitter den geplanten Tag zu einem spannenden Erlebnis machen. Aber in den inneren Schären bieten viele Inseln Schutz vor schlechtem Wetter.

Herbst:

In den letzten Jahren meist noch warme Tage. Die Nächte aber sind deutlich kühler. Der Wind kann sich schon mal ganz schön „aufblasen“ so dass mit einer „steiffen Brise“ zu rechnen ist. Ein Moment, wo viele Schweden Ihre Boote vom Steg ablegen und mit großer Freude übers Wasser rauschen. Die Vielen Inseln bieten Schutz vor großen Wellen und so beschleunigen die Yachten bis an Ihre Rumpfgeschwindigkeit. Nur Fliegen ist schöner… Die ersten Herbstlichen Farben mischen sich zwischen sattes Grün und früh am Morgen werden die Landschaften von Nebelwolken eingehüllt. Die Sonne spiegelt sich im glatten Wasser und der Windmesser am Mast wartet noch geduldig auf die frische Brise für einen sportlichen Segeltag.

Winter:

Ruhe im Revier… die Inneren Schären können zugefroren sein. Schnee am Ufer dämpft jeden Ton. Es ist die Zeit, um wirklich zu sich zu kommen. Auf einigen Inseln befinden sich Ferienhäuschen mit einem warmen Kamin und sind auch in der Winterzeit für Gäste offen. Die Tage sind kurz und das Licht fliest besonders flach zwischen den Bäumen und Häusern hindurch. Durch die starke Lichtbrechung der Atmosphäre wird das Licht farbiger als im Sommer. Blaue, gelbe oder auch rötliche Töne schimmern über dem glitzernden Schnee. Nach Sonnenuntergang ist eine heiße Tasse Tee genau das richtige, um die Farben des Abendeises der Ostsee zu beobachten. Manchmal kommt doch etwas Aktion in diese Idylle. Eissegeln ist ein beliebter Sport in Skandinavien und die kleinen Eissegler sind bis zu 180 km/h schnell. Es macht Freude diesen verrückten Typen zuzusehen. Das ganze Gegenteil davon sind die Eisangler, welche man in strengen Wintern auf den zugefrorenen Schären sitzen sehen kann. Ohm… da ist wieder Ruhe im Revier.

Zum Skipper & der Yacht

Dein Skipper & und Deine Yacht

Lerne Deinen Skipper Frank kennen und entdecke Deine Traumyacht. Wir bieten Dir exklusiv für diese Tour eine der schönsten Privat-Yachten: Die Jeanneau Sun Odyssey 473. Hier stimmt das Motto: Auf dem Wasser wie zu Hause fühlen.

Yacht kennen lernen
Skipper kennen lernen

Dein Skipper Frank Mietzsch

Kennst Du das auch? Das erste Treffen? Der erste Blick? Die erste Berührung? Das erste Abenteuer? Und es hat „Wow“ gemacht?

Genau so erging es Deinem Skipper Frank Mietzsch, als er das erste mal in diesem einzigartigen und naturbelassenen Inselarchipel zwischen Schweden und Finnland gesegelt ist.

Inzwischen ist Frank Mietzsch über 10.000 Seemeilen auf der Ostsee gesegelt. Und jedes Mal entdeckt er neue Buchten und neue Naturhäfen, die er Dir von Herzen gerne zeigt. Für ihn ist Segeln Natur hautnah erleben. Leidenschaft gepaart mit Herausforderung.

Ob Stockholmer Schärengarten, die Alands oder die Westküste vor Finnland. Drei einzigartige Landschaften in einer Tour faszinieren Frank immer wieder aufs Neue. Und immer wieder erzählt er neue Geschichten: Von Land und Leute, von den letzten Touren, von der Geschichte Deiner Yacht mit der Du mit ihm segelst und gibt Dir viele Seemanns-Tipps, die Du auch in Deinem Alltag mitnehmen kannst.

Vom festen Seemannsknoten bis hin zur Ruhe und Gelassenheit, die ein richtiger Skipper bei rauer See benötigt. Dieser Segeltörn ist nicht nur ein einzgartiges Naturschauspiel - er bereichert auch Dein Leben nachhaltig. Schau Dir Dein Tour-Programm an.

Yacht kennen lernen

Zum Tour-Programm

Dein Tour-Programm

7 oder 14 abwechslungsreiche Tage liegen vor Dir. Denn Du kannst entscheiden, ob Du eine Woche oder zwei Wochen dabei sein möchtest, um ein einzigartiges Natur-Segelrevier zu entdecken. Auf alle Fälle ist jeder Tag hat etwas besonderes. Jeder Tag bietet neue Eindrücke. Jeder Tag ist an einem neuen Ort. Hier erklären wir Dir alle Tage Deiner Tour.

Tour-Programm lesen

Tour-Programm

1. Tag: Individuelle Anreise nach Stockholm mit Bezug der Yacht und Stadtrundgang

Heute reist Du in Stockholm an. Nachdem Du in der Marina in der Nähe der Stadt angekommen bist, beziehst Du die komfortable Segelyacht, welche für die nächsten Woche Dein zu Hause sein wird. Nach der Begrüßung an Bord mit einem Glas Sekt und dem Verstauen aller Sachen, lade ich Dich und die anderen Teilnehmer des Segeltörns am Abend zu einem kleinen Käpten´s Dinner ein. (Ich koche) Wenn gewünscht können wir auch in der Marina ein Restaurant besuchen.

2. Tag: Auf in die Schären!

Nach einem reichlichen Frühstück und der ausführlichen Einweisungen legen wir im Yachthafen ab und nehmen Kurs auf die Schären vor der Stadt. Eine starre Route gibt es nicht, der Weg und die Geschwindigkeit richten sich nach dem Wind und den Wetterbedingungen. Am Abend legen wir in einer verträumten Bucht oder in einem idyllischen Yachthafen einer Insel an und lassen den Abend während der entspannenden „blauen Stunde“ ausklingen.

3. bis 6. Tag: Entdeckung der Schären vor Stockholm

Zahlreiche kleine und größere Inseln warten darauf von Dur entdeckt zu werden. Wir werden nicht an jeder Insel haltmachen können. Ich habe für Dich die schönsten und interessantesten Plätze ausgesucht.

Probiere unter Anleitung aus, die Kraft der Natur in Deinen eigenen Weg zu verwandeln. Spüre selbst am Steuer wie der Wind und das Wasser mit Dir zusammenarbeitet. Reite auf sanften Wellen und fühle Dich frei.

Abends machen wir dann an ausgewählten Punkten halt und lassen den Tag bei gutem Wetter auf Deck ausklingen oder „Fachsimpeln“ noch über das eine oder andere Segelmanöver.

Die langanhaltenden und farbenfrohen Sonnuntergänge bieten die perfekte Kulisse.

Kleine Abendspaziergänge auf den verwilderten Inseln, sind sehr zu empfehlen. So sind von einigen Felsen beeindruckende Blicke über die Schären möglich. Das flacheinfallende Licht erweckt die Geister der Inselwelt.

7. Tag: Rückreise in Richtung Nörrtälje

Nach den schönen Tagen auf dem Wasser, segeln wir heute in Richtung Norrtälje. Am späten Nachmittag meisterst Du Dein letztes Anlegemanöver und zum letzten gemeinsammen Abend empfehle ich im Hafenrestaurant bei einem guten Essen den Törn noch einmal gemeinsam Revue passieren zu lassen.

8. Tag: Abreise / Wechsel der Mannschaft

Am Morgen kannst Du noch einmal das Frühstück auf der Yacht genießen. Nachdem alle Sachen gepackt und alles klar Schiff gemacht wurde, trittst Du die Heimreise an oder bleibst am Bord und empfängst die neue Crew, welche mit uns zu den Alandinseln segelt.

9. bis 10. Tag: Jetzt erreichen wir das Zentrum der Alandinseln!

Zahlreiche kleine und größere Inseln warten darauf von Dir entdeckt zu werden.

11. bis 13. Tag: Die Alands und Mariehamn

Wir werden nicht an jeder Insel haltmachen können. Auch wenn ich in den Aland´s einige Inseln kenne, gibt es noch viel neues zu entdecken. Dieses Insellabyrint ist noch ursprünglicher als die Stockholmer Schären. In Mariehamn (die Hauptstadt der Alandinseln) können wir dem Großsegler Pommern einen Besuch abstatten. Es ist ein großartiges Schiffahrtsmuseum. Auch Turku kann ein Ziel sein, wenn uns danach ist. Aber auch viele verträumte und wildromantische Buchten warten auf uns zum Übernachten.

12. bis 13.Tag: Rückreise in Richtung Stockholm

Nach den schönen Tagen auf dem Wasser, segeln wir heute in Richtung Stockholm zurück und legen in ca. 2 Tagen wieder im Heimathafen an. Am Samstagnachmittag meisterst Du Dein letztes Anlegemanöver und wir gehen noch mal für einen kleinen Stadtrundgang von Bord. Wir werden die Sehenswürdigkeiten entdecken, die am ersten Tag nicht von Dir erkundet wurden. Danach kehren wir zurück zur Yacht und genießen den letzten Abend auf dem Schiff.

14.Tag: Abreise

Am Morgen kannst Du noch einmal das Frühstück auf der Yacht genießen. Nachdem alle Sachen gepackt und alles klar Schiff gemacht wurde, trittst Du die Heimreise an.

Ich würde mich freuen, Deine (Eure) Neugierde geweckt zu haben und freue mich, wenn die Lust am Mitsegeln gekommen ist

Zur Kostenübersicht

Deine Investition

Die nahezu unberührte Natur der Schären und Alands ist unbezahlbar. Damit Du aber Deine Tour genießen kannst, musst Du etwas investieren. Für Deine Yacht, für Verpflegung, für die Tourbegleitung und für Deine An- und Abreise.

Kostenübersicht lesen

Kosten

Die Kosten für den einwöchigen Törn betragen 790,- € pro Person. Für den zweiwöchinge Törn 1400,- € pro Person

Die Kabinen haben immer zwei Kojen. Wenn Du eine Kabine für Dich allein haben möchtest beträgt der Preis 1.400, - € pro Person für eine Woche oder 2.500,- € pro Person zwei Wochen

Gern kann Ich Euch auch persönlich beraten und Empfehlungen zur Reise geben.

Im Reisepreis enthalten:

  • 7 Übernachtungen in einer komfortablen Segelyacht (46 – 50 Fuß)
  • Ausgerüstet mit Küche und Bad, WiFi, Grill, Bettwäsche, Handtücher, Geschirr, Endreinigung
  • Begleitung und Führung mit Skipper durch das Revier
  • Vermittlung von nautischen und Segelkenntnissen sowie Fähigkeiten
  • Alle nötigen Sicherheitsausrüstungen (Rettungsweste, Lifelines, u.a.)
  • Stadtspaziergang in Stockholm bei schlechtem Wetter oder auf Wunsch
  • Stadtspaziergang in Mariehamn

Zusatzausgaben:

Die Kosten der Bordkasse für Diesel, Hafengebühren, und Verpflegung sind noch mit einzuplanen. (ca. 70,- bis 100,- € pro Person pro Woche) Bustickets, eventuell Mietwagen

Jetzt buchen